Produkte & Angebote

Zahlungsverkehr

N° 1230

DER NEUE ZAHLUNGSVERKEHR SORGT FÜR MEHR KLARHEIT, EFFIZIENZ UND SICHERHEIT IHRE HERAUSFORDERUNGEN: Zahlungsmethoden harmonisieren, zuverlässiger machen und automatisieren Anpassung von Überweisungen an internationale abgesicherte Abläufe auf Basis von IBAN-Daten Senkung der Verwaltungskosten – nur ein Einzahlungsbeleg mit Zahlungsgrund und ein Zahlungsbeleg mit Referenznummer Verfolgbarkeit: Die Norm ISO 20022 erleichtert die Einhaltung des Geldwäschegesetzes (GwG) Einfachheit:…

DER NEUE ZAHLUNGSVERKEHR SORGT FÜR MEHR KLARHEIT, EFFIZIENZ UND SICHERHEIT

IHRE HERAUSFORDERUNGEN:

  • Zahlungsmethoden harmonisieren, zuverlässiger machen und automatisieren
  • Anpassung von Überweisungen an internationale abgesicherte Abläufe auf Basis von IBAN-Daten
  • Senkung der Verwaltungskosten – nur ein Einzahlungsbeleg mit Zahlungsgrund und ein Zahlungsbeleg mit Referenznummer
  • Verfolgbarkeit: Die Norm ISO 20022 erleichtert die Einhaltung des Geldwäschegesetzes (GwG)
  • Einfachheit: Standardisierte und einheitliche Validierung von Zahlungen für alle Finanzinstitute

UNSERE ANTWORT:

Als Begleitmassnahme für Ihren Umstieg auf die Norm ISO 20022 unterbreitet ihnen neo technologies das folgende Angebot, um eine zuverlässige Umsetzung der Lösung zu ermöglichen.

Wir unterstützen sie in den nachfolgend genannten Hauptphasen wie folgt:

  • Prüfung Ihrer Zahlungsvorgänge und Kontrolle Ihrer SAP-Version, um die Folgen für Ihr System und Ihre Geschäftsabläufe zu ermitteln
  • Progressiver Ansatz zur Umsetzung gemäss den IS 20022-Anforderungen
  • Konvertierung folgender Daten: Zahlungsarten, Stammdaten für Banken, Lieferanten, Kunden und Mitarbeiter
  • Begleitung bei der Umsetzung der Norm ISO 20022

traffic

IDEX-CH-Schulung

N° 1125

Das Modul SAP IS-U IDEX-CH ist ein Add On der SAP AG, dass speziell fürdie neuen Herausforderungen des liberalisierten Strommarkts in der Schweiz entwickelt wurde. Damit können alle Datenaustauschprozesse zwischen den Serviceanbietern sowohl für Energiedaten (gemessen, berechnet oder aggregiert), als auch die Steuerung von Lieferanten- und Kundenwechselprozessen abgewickelt werden. Mit den nachfolgend aufgeführten Schulungsblöcken wollen…

Das Modul SAP IS-U IDEX-CH ist ein Add On der SAP AG, dass speziell fürdie neuen Herausforderungen des liberalisierten Strommarkts in der Schweiz entwickelt wurde. Damit können alle Datenaustauschprozesse zwischen den Serviceanbietern sowohl für Energiedaten (gemessen, berechnet oder aggregiert), als auch die Steuerung von Lieferanten- und Kundenwechselprozessen abgewickelt werden.

Mit den nachfolgend aufgeführten Schulungsblöcken wollen wir ihnen ein tieferes Verständnis für das Modul SAP IDEX-CH2 vermitteln.

Die Schulungen haben eher den Charakter eines Workshops. Die Teilenhmer werden zur aktiven Teilnahme aufgefordert. Ihre Erfahrungen und Anforderungen aus der Praxis werden von unseren Trainern gerne aufgenommen.

Auf Fragen der Teilnehmer wird gezielt eingegangen.

Zielgruppe :

  • Verantwortliche für die Abrechnung
  • Vernatwortliche für Backoffice (Lieferanten)
  • Grosskundenverwaltung

NEO TECHNOLOGIES SA BIETET IHNEN ZWEI TAGE SCHULUNG MIT FOLGENDEN THEMEN AN :

Modul IDEX-CH I – Grundbegriffe: (Halbtags)

  • Überblick über die Lösung IDEX-CH (ECC, PI, FTP)
  • Prozesse für den Datenaustausch gemäß den SDAT-Empfehlungen
  • Serviceanbieter und Versorgungsszenarien
  • Datenaustausch zwischen Leistungserbringern, Trigger für Datenaustauschprozesse

Modul IDEX-CH II – Datenaustausch von gemessenen/aggregierten Werten: (Ganzer Tag)

  • Darstellung des Datenaustausches pro Zählpunkt
  • Erforderliche Stammdaten für den E31-Nachrichtenaustausch
  • Überwachung
  • Spezifische Transaktionen und eingerichtete User-Exits
  • Analyse von Sonderfällen
  • Fragen/Antworten, Best Practice Empfehlungen

Modul IDEX-CH III – Prozesse für Lieferantenwechsel: (Halbtags)

  • Prozesse für den Datenaustausch
  • Auslösung eines Lieferantenwechsels
  • Überwachung
  • Analyse von Sonderfällen
  • Fragen/Antworten, Best Practice Empfehlungen

EDM-Schulung

N° 1120

Das Modul SAP IS-U Energy Data Management (EDM) ist eine Lösung, die die Anforderungen durch Lastgangmessung, Energiemengenbilanzierung, Fahrplan-Management und Abrechnung von lastganggemessenem Energieverbrauch erfüllt. Das « Energiedaten-Management » (SAP IS-U-EDM) ist vollständig in IS-U/CCS integriert. SAP IS-U-EDM ist damit auch an den « Unternehmensübergreifenden Datenaustausch » (SAP IS-U-IDE) angebunden, der die elektronische Weitergabe von Energiedaten nach standardisierten Austauschformaten und…

Das Modul SAP IS-U Energy Data Management (EDM) ist eine Lösung, die die Anforderungen durch Lastgangmessung, Energiemengenbilanzierung, Fahrplan-Management und Abrechnung von lastganggemessenem Energieverbrauch erfüllt.

Das « Energiedaten-Management » (SAP IS-U-EDM) ist vollständig in IS-U/CCS integriert. SAP IS-U-EDM ist damit auch an den « Unternehmensübergreifenden Datenaustausch » (SAP IS-U-IDE) angebunden, der die elektronische Weitergabe von Energiedaten nach standardisierten Austauschformaten und die Integration von elektronisch abgewickelten unternehmensübergreifenden Geschäftsprozessen ermöglicht.

Durch die vollständige Integration von SAP IS-U-EDM können mit SAP IS-Utilities Profile abgerechnet werden (RTP Schnittstelle).

Mit den nachfolgend aufgeführten Schulungsblöcken wollen wir ihnen ein tieferes Verständnis für das Modul SAP EDM vermitteln.
Die Schulungen haben eher den Charakter eines Workshops. Die Teilenhmer werden zur aktiven Teilnahme aufgefordert. Ihre Erfahrungen und Anforderungen aus der Praxis werden von unseren Trainern gerne aufgenommen.

Auf Fragen der Teilnehmer wird gezielt eingegangen.

Zielgruppe:

  • Verantwortliche für die Tariferstellung
  • EDM-Spezialisten
  • pezialisten für Fernablesungen

NEO TECHNOLOGIES SA BIETET IHNEN DREI TAGE SCHULUNG MIT FOLGENDEN THEMEN AN:

Modul EDM I– Grundbegriffe: (Ganzer Tag)

  • Lastprofile und Rollen für die Zuordnung von Profilen
  • Serviceanbieter und Versorgungsszenarien
  • Einheiten für die Abstimmung und Ansichten der Abstimmungen
  • Berechnungsdokumente für Abstimmungen, Analyse und Überblick über die Ergebnisse
  • Erforderliche Stammdaten für die Bilanzierung
  • Spezifische Transaktionen
  • Analyse von Sonderfällen
  • Fragen/Antworten, Best Practice Empfehlungen

Modul EDM II – Erweiterte Funktionen: (Ganzer Tag)<

  • Erforderliche Stammdaten für die Bilanzierung (Wiederholung)
  • Bilanzierungsverfahren und Bilanzierungsschritte
  • Überblick über die Anwendung der Bilanzierungsworkbench
  • Spezifische Transaktionen und Erweiterungsmöglichkeiten
  • Analyse von Sonderfällen
  • Fragen/Antworten, Best Practice Empfehlungen

Modul EDM III – Funktionen für RTP Billing: (Ganzer Tag)

  • Kalender, Saisonblöcke, Tagesblöcke usw.
  • RTP-Komponente
  • RTP-Schnittstelle
  • Einsatz von EDM-Formeln
  • Tarifintegration
  • Analyse von Sonderfällen
  • Fragen/Antworten, Best Practice Empfehlungen

Clearing house

N° 1250

IHRE HERAUSFORDERUNGEN: Jeder gewonnene oder verlorene Industriekunde führt zu ungewollten Verwaltungskosten. Neben dem Anlegen der Stammdaten gilt es auch die Prozesse mit dem externen Marktpartner einzurichten. Aufgrund dessen ist die Akquisition neuer Kunden auf dem freien Markt sehr oft eine zeitintensive und mit Kosten verbundene Angelegenheit. UNSERE ANTWORT: Mit der Absicht, diese Problematik zu umgehen…

IHRE HERAUSFORDERUNGEN:

Jeder gewonnene oder verlorene Industriekunde führt zu ungewollten Verwaltungskosten. Neben dem Anlegen der Stammdaten gilt es auch die Prozesse mit dem externen Marktpartner einzurichten.

Aufgrund dessen ist die Akquisition neuer Kunden auf dem freien Markt sehr oft eine zeitintensive und mit Kosten verbundene Angelegenheit.

UNSERE ANTWORT:

Mit der Absicht, diese Problematik zu umgehen und Ihnen am Jahresende mehr Spielraum zu verschaffen, hat neo technologies im Jahr 2008 eine Datendrehscheibe (Clearing House) für einen gesicherten Datenaustausch gemäss den SDAT Vorgaben entwickelt.

Aufbauend auf seinen Erfahrungen konnte neo technologies SA als Pionier eine Schweizer Plattform für den Austausch von Messdaten und Lieferantenwechselprozessen am Markt anbieten. Anstelle einer Peer to Peer Verbindung werden die rund 1600 Marktteilnehmer über eine zentrale Datendrehscheibe miteinander vernetzt.

Auf Anregung unserer Kunden und des Softwareherstellers sowie aufbauend auf Erfahrungen aus anderen Märkten wurde unser Clearing House in den vergangenen neun Jahren technologisch und prozesstechnisch umfassend weiterentwickelt.

Mit dem heutigen technologischen Stand erfüllt es allen Anforderungen an eine moderne, sichere und ausgereifte Datendrehscheibe, welche effektiv und erfolgreich von uns betrieben wird.

DIE HAUPTFUNKTIONEN UNSERES CLEARING HOUSE SIND:

  • Validierung der Struktur (gemäss den SDAT-Anforderungen) und Weiterleitung von Nachrichten an die Marktteilnehmer bzw. an ihr Back End System
  • Transformation von Formaten, Splitten und Verteilen von Nachrichten
  • Abbildung aller Marktrollen (VNB, LF, BG, SDL …)
  • Update der aktuell gültigen ebix xsd Schematas
  • Überwachung des Datenaustausches

Unser Clearing House wird in der Schweiz gehostet und erfüllt alle Anforderungen an den Datenschutz. Ihre Daten werden weder gespeichert noch ausgewertet.

SAP IDEX-CH2

N° 1001

IHRE HERAUSFORDERUNGEN: Die Öffnung des Strommarkts birgt grosse Herausforderungen für die Schweizer Energieversorger insbesondere in Bezug auf die Automatisierung der liberalisierten Prozesse, wie z.B. Lieferantenwechsel, Austausch von Messdaten, e-Invoicing und Stammdaten. UNSERE ANTWORT: PUm diesen Herausforderungen gerecht zu werden, entwickelt die SAP AG seit 2015 in Zusammenarbeit mit neo technologies SA eine Lösung für die…

IHRE HERAUSFORDERUNGEN:

Die Öffnung des Strommarkts birgt grosse Herausforderungen für die Schweizer Energieversorger insbesondere in Bezug auf die Automatisierung der liberalisierten Prozesse, wie z.B. Lieferantenwechsel, Austausch von Messdaten, e-Invoicing und Stammdaten.

UNSERE ANTWORT:

PUm diesen Herausforderungen gerecht zu werden, entwickelt die SAP AG seit 2015 in Zusammenarbeit mit neo technologies SA eine Lösung für die Schweizer Energieversorger. Sie deckt alle Anforderungen aus Sicht SDAT und aus Sicht der IT vollständig ab.

SAP IDEX-CH 2 IST AUS FOLGENDEN GRÜNDEN EINE VÖLLIG NEUE LÖSUNG:

  • Mit der vollständigen Öffnung des Strommarkts gibt es neue Anforderungen an die aktuellen Prozesse und neue Prozesse und neue Anforderungen werden vom Gesetzgeber vorgegeben (SDAT 2015, e-Invoicing usw.).
  • Die Lösung IDEX-CH2 basiert auf einer neuen, modernen Architektur der «Common Layer» Technologie.
  • SAP IDEX-CH2 wurde speziell für die Herausforderungen eines vollständig liberalisierten Markts entwickelt. Im speziellen gilt das für die Verarbeitung der zu erwartenden Massendaten zwischen den Marktpartnern.

Die Lösung IDEX-CH2 wird vollständig für SAP IS-U entwickelt und als Add-ons integriert.

idex

SAP IDEX-CH2 und Common Layer lassen sich für alle gängigen Stammdatenmodelle im SAP umsetzen (sowohl 1-Vertragsmodell als auch 2-Vertragsmodell) ().

Alle Prozesse werden innerhalb der Lösung SAP IDEX-CH 2 so eingerichtet, dass sie vollautomatisiert verarbeitet werden können. Nur in Ausnahmefällen sind manuelle Eingriffe erforderlich. Die weitere Verarbeitung wird dann von SAP BPEM unterstützt.

DIE LIBERALISIERTEN DATENSTRÖME DER LÖSUNG SAP IDEX-CH2 KÖNNEN IN VIER HAUPTKATEGORIEN UNTERTEILT WERDEN:

1. Datenaustauschprozesse für Messdaten (Volumen oder Lastkurven)
2. Prozesse für den Lieferantenwechsel
3. Prozesse für den Datenaustausch der Netzrechnung (e-Invoicing)
4. Prozesse für den Austausch von Stammdaten

Im SAP IDEX-CH II gibt es auch schon erste Vorkehrungen, um ähnliche Prozesse aus der Gasbranche umsetzen zu können.

Rechnungsanhänge und Marketingmitteilungen

N° 1260

IHRE HERAUSFORDERUNGEN: Sie möchten ihren Kunden mit der Abrechnung weitere Angebote zukommen lassen? Die Werbeangebote sollen zusammen mit der Abrechnung versendet werden? Sie möchten Ihre Kunden beispielsweise nach Produkt oder Region segmentieren und Ihre Kampagne nur mit der Jahresabrechnung verbinden? UNSERE ANTWORT: Für diese Anforderungen bietet neo technologies das «Appendix Management Tool» (AMT) an, mit…

IHRE HERAUSFORDERUNGEN:

Sie möchten ihren Kunden mit der Abrechnung weitere Angebote zukommen lassen? Die Werbeangebote sollen zusammen mit der Abrechnung versendet werden? Sie möchten Ihre Kunden beispielsweise nach Produkt oder Region segmentieren und Ihre Kampagne nur mit der Jahresabrechnung verbinden?

UNSERE ANTWORT:

Für diese Anforderungen bietet neo technologies das «Appendix Management Tool» (AMT) an, mit dem eine einfache Erstellung von Marketingkampagnen möglich ist. Dieses Produkt wird als Add-on zur Lösung SAP IS-U angeboten.

MIT DIESEM PRODUKT KÖNNEN SIE DREI ARTEN VON KAMPAGNEN GENERIEREN:

  • Eine vorgedruckte Marketingkampagne, die der Energierechnung beigelegt wird
  • Eine Marketingkampagne, die zum Zeitpunkt der Erstellung der Energierechnung gedruckt und kuvertiert wird
  • Eine Werbefläche, die in einem vordefinierten Rahmen des Formulars für die Energierechnung eingefügt wird

marketing_1

Ihre Marketingkampagnen können allen Rechnungen oder nur bestimmten Rechnungsarten beigelegt werden (beispielsweise nur für Vorauszahlungen, Endabrechnungen, Vertragskündigungen usw.).

Mit diesem Produkt können Sie Ihre Marketingkampagne nach mehreren Auswahlkriterien festlegen. Verfügen Sie bereits über eine Liste der Kunden in Ihrer Zielgruppe? Sie können Ihre Kundenliste im CSV-Format direkt in SAP einlesen.

marcketing_2

Green e-value

N° 1080

Als Partnerschaft zwischen der Immobiliengesellschaft Realstone, der Energieberatungsagentur Signa-Terre und neo technologies entstand Green E-Value. Es ist eine betriebsfertige und integrierte Lösung für intelligente Zähler und kann als Serviceleistung für Energieversorger, Immobilienverwaltungen, öffentliche Unternehmen und Mieter genutzt werden. Green E-Value stellt Tools für die Überwachung des Energieverbrauchs bereit, um Kostensenkungen für Immobilienverwalter zu ermöglichen. Wir…

Als Partnerschaft zwischen der Immobiliengesellschaft Realstone, der Energieberatungsagentur Signa-Terre und neo technologies entstand Green E-Value. Es ist eine betriebsfertige und integrierte Lösung für intelligente Zähler und kann als Serviceleistung für Energieversorger, Immobilienverwaltungen, öffentliche Unternehmen und Mieter genutzt werden. Green E-Value stellt Tools für die Überwachung des Energieverbrauchs bereit, um Kostensenkungen für Immobilienverwalter zu ermöglichen.

Wir bieten drei Versionen unseres Portals Green E-Value für Wohnungen, Kiosks und Gebäude an.

WOHNUNGEN

  • Wenn die Wohnungen eines Gebäudes mit individuellen, an Green E-Value angeschlossenen Zählern ausgestattet sind, können die Bewohner über ein gesichertes Webportal ihren Energieverbrauch überwachen
  • Das Portal bietet nicht nur Tipps zur Energienutzung, sondern ermöglicht über Tabellen auch den Vergleich der eigenen Daten, die Selbsteinschätzung und die Setzung von Verbrauchszielen

GEBÄUDE

  • Eigentümer und Hausverwaltungen haben Zugang zu einem speziell für sie eingerichteten Webportal und können den Verbrauch ihres gesamten an Green E-Value angeschlossenen Wohnungsbestands überwachen
  • Dieses Portal verfügt über zahlreiche Funktionen wie beispielsweise Warnungen bei zu grossem Verbrauch, Einrichtung von Schwellenwerten für den Verbrauch, Berichte, Tipps, thermische Signaturen und Verbrauchsziele

KIOSK

  • Eine Option in Green E-Value ermöglicht die Einrichtung eines (abgesicherten) Bildschirms in der Eingangshalle eines Gebäudes, um laufend den Energieverbrauch in Gemeinschaftsräumen in Form aussagekräftiger Piktogramme anzuzeigen

Smart-Plattform

N° 1030

Ein Cloud-Service für gemeinschaftliches Smart Metering, der für Energieversorger in der Schweiz angeboten wird, ermöglicht die Kostenreduktion bei optimaler Servicequalität. ZIELE Angebot einer Multi-Utility-Lösung Einhaltung von Interoperabilitätsnormen (z.B.: IDIS) Einbeziehung neuer Technologien (z.B.: G3) Einhaltung der Anforderungen vom VSE SHARED SERVICES Erkennung von Störungen, die Ihren Geschäftsabläufen für die Abrechnung vorgelagert sind, EDM-Abgleich und Profilberechnungen…

Ein Cloud-Service für gemeinschaftliches Smart Metering, der für Energieversorger in der Schweiz angeboten wird, ermöglicht die Kostenreduktion bei optimaler Servicequalität.

ZIELE

  • Angebot einer Multi-Utility-Lösung
  • Einhaltung von Interoperabilitätsnormen (z.B.: IDIS)
  • Einbeziehung neuer Technologien (z.B.: G3)
  • Einhaltung der Anforderungen vom VSE

SHARED SERVICES

  • Erkennung von Störungen, die Ihren Geschäftsabläufen für die Abrechnung vorgelagert sind, EDM-Abgleich und Profilberechnungen
  • Analyse einer Datenperiode
  • Feinauswahl von Lastkurven auf Basis erweiterter Auswahlkriterien
  • Versand der Ergebnisse per E-Mail oder E-Mail-Verteiler zur weiteren Bearbeitung

ROLLE

  • Universallösung für die Sammlung von Verbrauchsdaten
  • Verwaltung der Interoperabilität von IDIS-Zählern (G3 / GPRS)
  • Verwaltung von Mehrspartenzählern (M-Bus und Wireless M-Bus)
  • Validierung, Schätzung, Bearbeitung
  • Überwachung des Telekommunikationsnetzes
  • Integration mit Drittsystemen

BESCHREIBUNG

  • Plattform für Netzbetreiber
  • Modul zur Verwaltung von Ereignissen/Alarmen
  • Modul für das Monitoring
  • Modul für Validierung, Schätzung und Bearbeitung von Messwerten
  • Use Cases (Installation und Konfiguration von Datenkonzentratoren, M-Bus Zählern; Ermittlung von Stromzählern; periodische oder anlassbezogene Ablesung; Zähleraustausch; Export, Korrektur und Validierung von Lastkurven; Konfiguration eines Tarifkalenders, der Schwellen- und Grenzwerte; Aktualisierung der Firmware für Datenkonzentratoren und Zählern)

d3

Berechnung von EDM-Profilen in der Massenverarbeitung

N° 1062

ANPASSUNGSFÄHIGERE UND FLEXIBLERE VERSION DER SAP-BERECHNUNHGSWORKBENCH. IHRE HERAUSFORDERUNGEN: Die SAP- Berechnungsworkbench (EEDMCALCWB) ist stark limitiert und daher in bestimmten Fällen als Standardwerkzeug nicht einsetzbar. Um diese Limitierungen zu umgehen, wurde von neo technologies ein, flexibles Produkt für die Praxis der Energieversorger entwickelt. LIMITIERUNGEN DER STANDARD-SAP-FUNKTION: Für die Berechnungsauslösung (asynchron) müssen die Daten erst komprimiert werden…

ANPASSUNGSFÄHIGERE UND FLEXIBLERE VERSION DER SAP-BERECHNUNHGSWORKBENCH.

IHRE HERAUSFORDERUNGEN:

Die SAP- Berechnungsworkbench (EEDMCALCWB) ist stark limitiert und daher in bestimmten Fällen als Standardwerkzeug nicht einsetzbar. Um diese Limitierungen zu umgehen, wurde von neo technologies ein, flexibles Produkt für die Praxis der Energieversorger entwickelt.

LIMITIERUNGEN DER STANDARD-SAP-FUNKTION:

  • Für die Berechnungsauslösung (asynchron) müssen die Daten erst komprimiert werden
  • Nach erfolgten Berechnungsläufen muss die Workbench manuell entsperrt werden.
  • Wenn eine Berechnungsetappe im Status «noch nicht verarbeitet» oder «Fehler» steht, wird die Berechnung blockiert
  • Wenn eine periodische Berechnung mithilfe eines Jobs eingeplant wird und ein Fehler auftritt, kann die Ausführung nicht freigegeben und der Fehler nicht behoben werden

UNSERE ANTWORT:

Um die Einschränkungen durch den SAP-Standard zu umgehen, wurde von neo ein alternatives Produkt basierend auf den SAP-Standard erstellt. Das Produkt bietet folgende Funktionen:

  • Auswahl eines Formelprofils oder einer Formelprofilgruppe für einen gegebenen Zeitraum
  • Berechnung des Profils unter Berücksichtigung der Hierarchie zwischen den EDM-Profilen
  • Verbesserte Performance (z.B.: zwei Formelgruppen mit jeweils 150 Formelprofilen, Intervall 15Minuten für einen kompletten Monat= weniger als 1Minute Ausführungszeit)
  • Optimierte Nutzung der Hintergrund- und und Dialogverarbeitung
  • Standard-Fehlerprotokoll, das über die Transaktion SLG1 angezeigt und in BPEM integriert werden kann
  • E-Mail-Benachrichtigung aufgrund einer Liste von vordefinierten Empfängern

1. Auswahlbildschirm

calculs1

2. Berechnung auf der Basis der Profilhierarchie
calculs2

Fehlende oder inkohärente EDM-Werte

N° 1055

VERBESSERUNG DER QUALITÄT IHRER PROFILDATEN VOR DEM PROZESS DER RECHNUNGSERSTELLUNG UND DEM EDM BILANZIERUNG. IHRE HERAUSFORDERUNGEN: Hohe Qualität der Profildaten aus Ihren Systemen (ZFA, MDM, HES usw.) Vermeidung von Fehlern aufgrund von falschen oder fehlenden Profilwerten bei der Erstellung von Energierechnungen Vermeidung von Fehlern aufgrund von falschen oder fehlenden Profilwerten beim EDM bilanzierung Vermeidung von…

VERBESSERUNG DER QUALITÄT IHRER PROFILDATEN VOR DEM PROZESS DER RECHNUNGSERSTELLUNG UND DEM EDM BILANZIERUNG.

IHRE HERAUSFORDERUNGEN:

  • Hohe Qualität der Profildaten aus Ihren Systemen (ZFA, MDM, HES usw.)
  • Vermeidung von Fehlern aufgrund von falschen oder fehlenden Profilwerten bei der Erstellung von Energierechnungen
  • Vermeidung von Fehlern aufgrund von falschen oder fehlenden Profilwerten beim EDM bilanzierung
  • Vermeidung von Fehlern aufgrund von falschen oder fehlenden Profilwerten bei der Berechnung des EDM-Standardprofils

UNSERE ANTWORT:

Zur Verbesserung der Qualität Ihrer Profildaten hat neo ein spezielles Produkt erstellt, das Lösungen für diese Herausforderungen bereitstellt und folgende Funktionen bietet:

  • IErkennung von Fehlern, die Ihren Geschäftsabläufen für die Abrechnung vorgelagert sind, EDM bilanzierung und Profilberechnungen
  • Analyse einer Datenperiode
  • Feinauswahl von Profildaten auf Basis erweiterter Auswahlkriterien
  • Versand der Ergebnisse per E-Mail oder E-Mail-Verteiler zur weiteren Bearbeitung

1. Analyse von fehlenden Werten für eine vorgegebene Periode

edm1
2. Erweiterte Auswahlkriterien

edm2

3. Ergebnis der Transaktion

edm3

gotop